Veranstaltungen

Eindrucksvoller Jubiläumsball am 7. März 2020

Unser Tanzclub feiert 50-jähriges Bestehen mit 330 Gästen

„Ich bin noch nie auf einem roten Teppich empfangen worden!“ Diese Aussage war beim Jubiläumsball öfter an dem Abend von den Gästen zu hören. Bei der Eröffnung freute sich unser Vereinsvorsitzender Michael Troegel, der an dem Abend auch unterhaltsam durch das Programm führte, über die vielen Glückwünsche zum 50-jährigen Bestehen des Vereins. 

Bei seiner Ansprache begrüßte er als Ehrengäste den Landrat des Heidekreises Manfred Ostermann, den Bürgermeister der Stadt Soltau Helge Röbbert mit seiner Ehefrau, den Vizepräsidenten des Niedersächsischen Tanzsportverbandes (NTV) und Ehrenvorsitzenden unseres Clubs, Reinhard Zahrte mit Ehefrau Christiane, den Vorsitzenden des Sportbundes Heidekreis Joachim Homann mit Ehefrau sowie den Tanzlehrer Jürgen Beuss, der als Mitbegründer unseren Tanzclub 45 Jahre als Trainer unterstützt hatte, in Begleitung seiner langjährigen Assistentin Christiane Holsten. Von unseren Mitgliedern begrüßte Troegel besonders Winrich Klymant, der im Januar 1970 den Verein mitgegründet hatte und mehrere Jahre stellvertretender Vorsitzender und anschließend bis 1979 auch Vorsitzender im Verein war sowie das Ehepaar Ilse und Wolfgang Thiel, die seit 49 Jahren Mitglieder im Tanzclub sind.

Das Showprogramm in den Tanzpausen wurde eröffnet mit unserer Jugendgruppe „Out of Control“. Zu moderner Hip Hop-Musik und dem begeisterten Beifall der Gäste zeigten die Jugendlichen im Alter zwischen 9 und 14 Jahren eine eindrucksvolle Choreografie aus dem Bereich Videoclip-Dancing. Von Jugendtrainerin Lena Bosselmann und Jugendwart Leon Rodriguez mit großem Engagement trainiert, boten die insgesamt 11 Mädchen und ein Junge unter anhaltendem Beifall der Zuschauer eine extra für den Jubiläumsball einstudierte Choreografie.

Den tanzsportlichen Höhepunkt des Abends bildeten die drei Showblöcke des Tanzpaares Valentin und Renata Lusin. Die aus der RTL-Fernsehshow „Let´s Dance“ bekannten Profitänzer sind amtierende Vizeweltmeister der Professionals im Showdance und Deutsche Meister der Professionals über 10 Tänze. Das Paar verstand es, mit ihrer Ausstrahlung, Leidenschaft und tänzerischer Darbietung auf höchstem Niveau die Gäste mitzureißen.

Im ersten Teil zeigten Valentin und Renata eine anspruchsvolle Show mit den Standardtänzen. Beim Tango begeisterte das Paar die Gäste mit temperamentvoller Musik und ausdrucksstarker Körperhaltung, beim Slowfoxtrott und beim Langsamen Walzer erlebten die Zuschauer schwungvolle Bewegungen im Wechsel mit präzisen Posen. Den abschließenden Quickstep tanzte das Paar in einem atemberaubenden Tempo mit sehenswerten Schrittfolgen.

Im zweiten Showblock präsentierten die Profitänzer eine hochklassige Vorführung mit einer Latein-Kür aus Samba und Paso Doble zum Titel „Bambolero“, gefolgt von einem temperamentvollen Cha-Cha-Cha und einem schnellen Jive. Während Renata ihre Tanzkleidung wechselte, entlockte Troegel in einem Interview mit Valentin interessante Details aus dem Leben des Tanzpaares.

Zum Abschluss des Programms tanzte das Paar im dritten Showblock noch einmal ihre sehenswerte Standard-Kür aus dem letzten Jahr bei „Let´s Dance“ und präsentierte bei dieser Choreografie zum Titel „Music was my first love“ eine mitreißende Vorführung mit tänzerischer Präzision. Bei der anschließenden Zugabe konnte zur Begeisterung der Gäste unsere Clubtrainerin Elke Detmers zusammen mit Valentin und unser Trainerassistent Martin Uhlmann mit Renata noch zwei Runden über die Tanzfläche zu einem Wiener Walzer drehen. Unter anhaltendem Applaus der Gäste wurden Renata und Valentin verabschiedet und stellten sich im Anschluss noch für Erinnerungsfotos zur Verfügung.

Ein kleines Jubiläum gab es auch für die Musikband des Abends. Die Band „Happy Feeling“ aus dem Vogtland hatte 2010 ihren ersten Auftritt in Soltau und spielte seitdem jedesmal beim Frühlingsball unseres Tanzclubs. Die vier Musiker sorgten an dem Abend erneut für schwungvolle Tanzmusik und füllten mit ihrem breitgefächerten Repertoire die großzügige Tanzfläche bis weit nach Mitternacht.


>>> zur Fotogalerie

 

Weihnachtsfeier am 15. Dezember

DTSA-Verleihung und gemeinsames Training

Am dritten Advent waren 280 Mitglieder unseres Tanzclubs der Einladung des Vorstands zur Weihnachtsfeier in das Abenteuerhotel Heide Park gefolgt. Vor der Feier verliehen unser Vorsitzender Michael Troegel gemeinsam mit Trainerin und Sportwartin Elke Detmers die bereits am 10. November erworbenen Urkunden und Tanzsportabzeichen (DTSA). Die Übungsstunden hatten sich gelohnt, denn bei der Abnahme waren insgesamt 114 Abzeichen erworben worden, davon 59 Abzeichen in Bronze, 26 in Silber, 12 in Gold und 17 in Brillant, die jetzt im feierlichen Rahmen übergeben wurden.

Am Beginn der Weihnachtsfeier dankte unser Vorsitzender den Mitgliedern im Vorstand für die ehrenamtliche Arbeit im abgelaufenen Jahr. Ein ganz besonderer Dank galt auch den Mitarbeitern und Helfern im Verein für ihre engagierte Mitarbeit. Michael Troegel übergab dazu an Trainerassistent Tobias Welle ein kleines Präsent als Dankeschön ebenso wie auch an unser Mitglied Hans-Jürgen Zottl für dessen zuverlässige handwerkliche Unterstützung im Vereinsheim. Außerdem nutzte der Vorsitzende den festlichen Rahmen und bedankte sich vor den zahlreich anwesenden Mitgliedern bei unserer Club-Trainerin Elke mit einem großen Blumenstrauß. 

Nach dem weihnachtlichen Buffet nutzten alle Teilnehmer die gute Gelegenheit zu einem gemeinsamen Training aller unserer Tanzkreise. Als Auftakt gab es zuerst eine Vorführung der Damengruppe „Tanzen ohne Partner“. Die Tänzerinnen hatten sich alle mit Lichterketten geschmückt und zeigten zwei Tänze, die sehr gut zur weihnachtlichen Stimmung passten. Danach konnten unter Anleitung unserer Trainerin alle Paare ebenso wie die Line Dancer und die Damengruppe abwechselnd ihre im Laufe des Jahres gelernten Schritte und Folgen auf der großen Tanzfläche üben und verbessern. 


>>> zur Fotogalerie


Tanzreise nach Djerba im Mai 2019

Gelungene Kombination aus Urlaub und Tanzen

Für zahlreiche Tänzerinnen und Tanzpaare aus Soltau und Schneverdingen gab es kürzlich ein besonderes Tanzerlebnis. Unser Tanzclub und auch die Tanzschule Step-by-Step aus Schneverdingen hatten zu einer einwöchigen Tanzreise nach Tunesien aufgerufen. Insgesamt 45 Teilnehmer, davon 37 Mitglieder unseres Tanzclubs und 4 Paare aus der Tanzschule erlebten in einem tollen Robinson Clubhotel in Midoun auf der Insel Djerba eine abwechslungsreiche Urlaubswoche, die von unseren Tanzlehrerinnen Elke Detmers und Lena Bosselmann in Zusammenarbeit mit dem Reisebüro Schelhammer in Schneverdingen bestens organisiert worden war. 

Obwohl beide Trainerinnen eigentlich im Urlaub waren, haben sie unter ihrer Anleitung täglich bis zu fünfmal Tanzunterricht mit wechselnden Themen angeboten. Neben einigen klassischen Paartänzen wie Langsamer Walzer, Foxtrott oder Discofox wurden zudem Salsa, Bachata oder West Coast Swing vorgestellt und mit den Teilnehmern locker eingeübt. Auch Angebote für Line Dance und Tanzen ohne Partner wurden von den Mitgliedern sehr gerne angenommen. Elke und Lena gaben dabei gemeinsam mit unserem Trainerassistenten Tobias Welle viele Anregungen und Tipps an die Gruppe weiter.

Neben ausreichend Zeit für Sonne, Strand und Meer gab es bei einer Inselrundfahrt mit dem Besuch einer Töpferei und einem Rundgang durch die Altstadt von Houmt Souk mit engen, verwinkelten Gassen viele Informationen über Tunesien und seine Einwohner. Abends nutzten die meisten Teilnehmer zusätzlich die vom Hotel angebotenen Tanzpartys mit wechselnden DJs zum ausgiebigen Tanzen am Pool.

Am Ende der Urlaubsreise ernteten Elke und Lena für die gute Organisation viel Lob. Zufrieden zeigte sich auch unser Vorsitzender Michael Troegel mit dem Verlauf und stellte gemeinsam mit den beiden Tanzlehrerinnen für das nächste Jahr eine Wiederholung der Urlaubsreise in Aussicht.

 

>>> zur Fotogalerie

Mitgliederversammlung am 29.03.2019

Langjährige Mitglieder geehrt

Für 30 Jahre Mitgliedschaft im Tanzclub wurden Heidrun und Hans-Jürgen Zottl durch den Vorsitzenden geehrt.

Seine diesjährige Mitgliederversammlung hielt unser Tanzclub im Hotel Meyn in Soltau mit einer rekordverdächtigen Anzahl von 101 Mitgliedern ab. In seinem Jahresrückblick erinnerte unser Vorsitzender Michael Troegel an eine Vielzahl erfolgreicher Veranstaltungen tanzsportlicher und geselliger Art. Als besondere Anforderung an den Vorstand und insbesondere an den Vorsitzenden hob er die Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung und die Steuererklärung des Vereins für die Jahre 2015 bis 2017 hervor. Die im Vorjahr eingerichtete personelle Unterstützung beim Training durch Trainerassistenten beurteilten unsere Mitglieder als unverzichtbare Verbesserung des Trainings für den Paartanz. In der einige Tage zuvor durchgeführten Jugendversammlung wurde Leon Rodriguez als neuer Jugendwart gewählt. Aktuell hat unser Tanzclub jetzt 553 Mitglieder und ist weiterhin der größte Verein im Niedersächsischen Tanzsportverband.

Schriftwartin Patrizia Troegel, Sportwartin Elke Detmers, die neue stv. Vorsitzende Lena Bosselmann, Vorsitzender Michael Troegel und Kassenwartin Beate Johann. Es fehlt Jugendwart Leon Rodriguez.

Sportwartin Elke Detmers blickte in ihrer Bilanz auf 263 erfolgreich abgelegte Prüfungen für das Deutsche Tanzsportabzeichen zurück. Das knüpft an das Vorjahr an: für die höchste Anzahl von Abnahmen 2017 in Niedersachsen ist unser Verein im vergangenen Jahr geehrt worden. Besonderen Dank richtete die Sportwartin an die Line Dancer, die Kindergruppen, die Hip Hop-Gruppen und eine Seniorengruppe, die im vergangenen Jahr öffentliche Auftritte in beachtlicher Zahl durchgeführt haben. Kassenwartin Beate Johann erläuterte die Geldverwendungsrechnung 2018 und den Haushaltsvoranschlag 2019 und Frank Gierse stellte den Bericht der Kassenprüfer vor. Die Versammlung erteilte dem Vorstand einstimmig Entlastung.

Der Vorsitzende Michael Troegel verabschiedet Ralf Trosin (rechts im Bild) aus dem Vorstand

Nach genau 15 Jahren als stellvertretender Vorsitzender stand Ralf Trosin auf eigenen Wunsch für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Die Versammlung wählte jetzt Lena Bosselmann einstimmig als neue stellvertretende Vorsitzende. Durch Wiederwahl wurde Beate Johann als Kassenwartin bestätigt. Fürs Haushaltsjahr 2019 nehmen Carsten Adler und Klaus Pohlmann die Funktion als Kassenprüfer im Auftrag der Mitgliederversammlung wahr.

Die Versammlung endete mit einem Ausblick auf anstehende Veranstaltungen in diesem Jahr. Und im Jahr 2020 wird unser Tanzclub sein 50-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumsball am 07. März 2020 feiern.

(Text: Ralf Trosin)

Eindrucksvoller Frühlingsball am 02.03.2019

Tanzclub präsentiert abwechslungsreiches Showprogramm

Unser Tanzclub hatte wieder zu seinem traditionellen Frühlingsball in das Soltauer Veranstaltungszentrum „Alte Reithalle“ eingeladen. Die seit Wochen ausverkaufte Halle war zu diesem Anlass mit zahlreichen Sträuchern, Pflanzen und Blumen dekoriert. 340 Gäste erlebten einen unterhaltsamen Abend mit abwechslungsreichen Vorführungen aus dem Tanzsport.

Bei seiner Begrüßung freute sich der Vereinsvorsitzende Michael Troegel, dass so viele Gäste aus Soltau und den umliegenden Gemeinden der Einladung gefolgt waren. Unser Vorsitzender führte auch den Abend wieder durch das Programm. Während der Ansprache verkündete er, dass der Tanzclub  Rot-Weiß seit dem vergangenen Jahr der größte Tanzsportverein in Niedersachsen sei - mit derzeit über 550 Mitgliedern.

Zu den zahlreichen Gästen zählte auch Klaus Grimkowski-Seiler, der in Vertretung von Soltaus Bürgermeister gekommen war sowie der Ehrenvorsitzende des Vereins, zugleich Vizepräsident des Niedersächsischen Tanzsportverbandes (NTV), Reinhard Zahrte mit seiner Ehefrau. Bei seinem Grußwort dankte Grimkowski-Seiler dem Tanzclub für die seit Jahren regelmäßige Veranstaltung eines festlichen Balls in Soltau und beglückwünschte unseren Verein für dessen erfreuliche Entwicklung.

Das Showprogramm in den Tanzpausen eröffnete unser Verein mit der Vorstellung von zwölf Paaren aus seinen Freizeitgruppen. Clubtrainerin Elke Detmers hatte zusammen mit Trainerassistent Martin Uhlmann seit nun einigen Monaten die Formation mit großem Engagement trainiert. Die zwölf Paare boten bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt unter anhaltendem Beifall der Zuschauer eine extra für diesen Frühlingsball einstudierte Vorführung mit schwungvollen Standardtänzen zu bekannten Titeln von Abba. 

Als zweiten Showact präsentierte der Tanzclub eine Darbietung aus dem Jugendbereich des Verein. Zu HipHop-Musik zeigten Jugendtrainerin Lena Bosselmann und Trainerassistent Leon Rodriguez eine eindrucksvolle Choreografie aus dem Gebiet Videoclip-Dancing. Das Paar zeigte  eine sehr synchron aufeinander abgestimmte Tanzeinlage und verstand es, mit ihrer Ausstrahlung, Leidenschaft und tänzerischer Darbietung die Gäste mitzureißen.

Im dritten Programmteil zeigte Profitänzer, TV-Starchoreograph und Spezialist für den afrokaribischen Tanz Emile Moïse aus Hannover mit Tanzpartnerin Gabriele eine temperamentvolle Salsashow. „Salsa ist nicht nur ein Tanz. Salsa ist ein Lebensgefühl!“ Mit diesem Motto brachte Moïse die karibische Lebensfreude und Leichtigkeit in die Reithalle. Der aus  vielen TV-Auftritten bundesweit bekannte Tänzer präsentierte den Ballgästen ein buntes Medley aus Merengue, Salsa und Bachata.

Den sportlichen Höhepunkt des Abends bildete der sehenswerte Auftritt der Latein-Formation des TSC Walsrode. Das mit zuletzt drei Turniersiegen in Folge und nach einer erfolgreichen Saison zukünftig in der 1. Bundesliga startende A-Team präsentierte mit seiner Wettkampf-Choreografie „Hot Stuff“ eine anspruchsvolle Show mit tänzerischer Präzision auf höchstem Niveau. Die sechs Paare begeisterten die Gäste mit temperamentvoller Musik, schnellen Schrittfolgen und präzisen Posen. Dabei wechselten ständig Rhythmus, Tänze und Formationsbilder im atemberaubenden Tempo. Erst nach einer Zugabe verabschiedete sich die Mannschaft unter anhaltendem Applaus der Gäste.

Für schwungvolle Tanzmusik sorgte an dem Abend wieder die Band „Happy Feeling“ aus dem Vogtland. Die vier Musiker überzeugten durch ihre Vielseitigkeit und füllten mit einem breitgefächerten Repertoire die großzügige Tanzfläche bis weit nach Mitternacht.

 

>>> zur Fotogalerie